Ankündigung zur Öffnung der Kirchen für öffentliche Gottesdienste

Ankündigung zur Öffnung der Kirchen für öffentliche Gottesdienste

 Liebe Brüder und Schwestern!

Ab Sonntag, dem 7. Februar 2021 sind Gottesdienste unter Beteiligung von Gemeindemitgliedern wieder gestattet.

Voraussetzungen für den Aufenthalt in der Kirche:

  • Das Tragen einer FFP2-Maske während des gesamten Gottesdienstes
  • und ein Mindestabstand von 2 m zwischen den Gemeindemitgliedern.

Eine Bitte an alle Gemeindemitglieder:

Beachten Sie diese Regeln bitte genau und halten Sie sich auch während des Gottesdienstes an die Markierungen auf dem Boden, die in einer 2- Meter Entfernung angebracht sind .

An Wochentagen finden Gottesdienste in der unteren Kirche mit bis zu 35 Personen, an Feiertagen und Sonntagen - in der oberen Kirche mit bis zu 70 Personen statt. An Sonntagen finden jeweils 2 Göttliche Liturgien statt: um 8 Uhr und um 10 Uhr.

Jeder, der in die Kirche kommt, erhält ein (Namens)schildchen. Wir ersuchen dieses beim Verlassen der Kirche wieder zurückzugeben. Auf diese Weise wird die Anzahl der Personen in der Kirche kontrolliert.

Wir bitten Sie alle, entgegenkommend, rücksichtsvoll und höflich zu sein.

Es ist klar, dass die Anzahl der Besucher viel geringer ist als die Anzahl derer, die in die Kirche kommen möchten. Daher wird es unvermeidlich jene geben, die zum Gottesdienst kommen und keinen Einlass finden.

Was ist zu tun? Versuchen wir, uns wie Christen zu verhalten: Akzeptieren wir es als den Willen Gottes. Denken wir daran, dass "der Herr auch die Absicht begrüßt".

Wenn es dringend nötig ist, können Sie auf der Straße bleiben und nach Beendigung des Gottesdienstes und wenn die Gemeindemitglieder herausgekommen sind, zum Priester gehen und um die Kommunion bitten und den Grund erklären.